Fonds schwächen mit den Märkten; Bonds ziehen Zuflüsse in '08 | Investment portfolio | 2018

Fonds schwächen mit den Märkten; Bonds ziehen Zuflüsse in '08

Es war ein hartes Jahr für Investmentfonds.

" Wilde Marktschwankungen im ersten Quartal 2008 spielten sich in den Psychen der Anleger ab. Infolgedessen erzielten Aktienfonds ihre schlechteste Dreimonatsrendite in 23 Quartalen ", erklärt Tom Roseen, Senior Research Analyst bei Lipper in Denver." Der durchschnittliche Aktienfonds fiel im Quartal zum 31. März 2008 um 9,74 Prozent ."

Dennoch haben die Goldfonds Gewinne von mehr als 5 Prozent erreicht, und die Fonds der Welteinkommen stiegen im Berichtszeitraum um fast 4 Prozent. Short-Bias-Fonds wiesen die besten Renditen auf, sie stiegen im Durchschnitt um fast 12 Prozent Lipper.

"Nach einigen Jahren internationaler Aktienperformance haben zumindest in den ersten drei Monaten des Jahres 2008 einige inländische Emissionen ihre ausländischen Kollegen leicht überholt", sagt Roseen. Zum Beispiel "The Dow Jones Industrial Average (runter 7.55 Prozent von Jahr zu Jahr) milderte Verluste besser als seine inländischen und internationalen Pendants ", berichtet er.

Obwohl Rohölpreise in der Nähe von Rekordhochs waren, stürzten Rohstofffonds ein wenig für das Quartal, fügt er hinzu und lehnte ab In den drei Monaten, die am 31. März endeten, lagen sie bei 4,53 Prozent. Die Immobilienfonds gaben jedoch nur um 1,18 Prozent nach.

Die Mittelzuflüsse spiegelten natürlich die oben erwähnten Entwicklungstendenzen wider, so die Fondsforschungsgruppe EPFR Global aus Cambridge, Massachusetts Diese Dynamik wirkte sich positiv auf die Geldmarktfonds aus, die in der vierten Märzwoche 17,2 Milliarden Dollar einnahmen, da "der Schmerz für die meisten anderen großen Fondsgruppen weiterhin bestand", so EPFR Global Notes.

Aktienfonds Im Q107 hatten Nettozuflüsse von knapp 19 Mrd. US-Dollar und Q106 von 50 Mrd. US-Dollar zu verzeichnen. In den ersten 13 Wochen des Jahres 2008 waren Abflüsse von fast 100 Mrd. US-Dollar zu verzeichnen, da das durch die US-Subprime-Verschuldung verursachte Kreditverknappung das Anlegervertrauen und das globale Wachstum belastete , Erklärt E PFR Global.

"Basierend auf den Q1-Daten sind wir auf dem Weg zu Geldmarktfonds, die wöchentlich erfasst werden, um dieses Jahr 560 Milliarden US-Dollar aufzunehmen", sagt EPFR-Geschäftsführer Brad Durham. "Ich denke nicht, dass es dazu kommen wird, aber mit den 240 Milliarden Dollar Zuflüssen in diese Fonds im letzten Jahr, von denen die meisten in der zweiten Hälfte des Jahres kamen, ist es klar, dass es eine riesige Menge an Bargeld gibt Nebeneffekte werden eingesetzt, wenn sich die globalen Märkte stabilisieren."

Darüber hinaus haben Anleger Zuflucht bei Rohstoffen gesucht, da die Preise weiterhin Rekordhöhen testen, was auch Schwellenländeranleihen zugute kam," insbesondere solche, die auf lokale Währungen ausgerichtet sind der sinkende US-Dollar ", berichtet das Research-Unternehmen.

" In den Q108-Flussdaten sind ein paar zinsbullische Anzeichen verborgen ", sagt EPFR Global Senior Analyst Cameron Brandt. "Die Anleger sind weiterhin bereit, Märkte und Regionen zu kaufen, die sie in diesem Jahr entweder als unterkauft oder als überverkauft eingestuft haben. Taiwan, Russland, Afrika und der Nahe Osten und Finanzspiele fallen in diese Kategorie. "Russland und Taiwan profitierten von Wahlen, sagt das Forschungsunternehmen.

In anderen Regionen - nämlich den Vereinigten Staaten, Europa und Japan, Netto-Rücknahmen von Eigenkapital Die für diese Gebiete wöchentlich überwiesenen Mittel belaufen sich nun auf 586 Prozent, 64 Prozent und 35 Prozent der gesamten Mittelabflüsse des Vorjahres.

Bei den festverzinslichen Anleihen wurden die Zuflüsse in Hochzinsanleihen durch Kreditqualitätsprobleme beeinträchtigt. Darüber hinaus schüren globale Rentenfonds aufgrund von Zweifeln, dass die Renditen das Inflationsrisiko adäquat widerspiegeln, und schieben einige jüngste Zuflüsse in zwei traditionelle sichere Häfen: Equivalent Bond Funds und US-Rentenfonds, so EPFR Global. Diese Gruppen hatten im ersten Quartal Nettozuflüsse von 1,1 Mrd. USD bzw. 2,7 Mrd. USD.

Dieses Momentum hat das Interesse an Pimco Fonds, die in den ersten beiden Monaten des Jahres 2008 Nettokapitalzuflüsse von 8,2 Mrd. USD (ohne eigene Mittel) erzielt haben, verstärkt von Fonds, nach Financial Research Corporation. In den ersten beiden Monaten des Jahres 2007 beliefen sich die Nettozuflüsse von Pimco auf 1,4 Milliarden US-DollarDer Pimco Total Return Fund verfügt über Vermögenswerte in Höhe von 122,5 Mrd. USD, nachdem er im Februar 2008 rund 2 Mrd. USD und im Januar 2008 fast 1 Mrd. USD zugeflossen ist. Der Pimco Real Return Fund hat in diesem Jahr 1,5 Mrd. USD hinzugewonnen Bilanzsumme, FRC-Berichte.

In seiner statistischen Aufgliederung der Investmentfonds nach Morningstar Kategorie, FRC sagt, dass mittelfristige Anleihen fast 15 Milliarden Dollar, mit etwa 6,7 ​​Milliarden Dollar im Februar bewegen.

Ausland In diesem Jahr haben große Mischfonds etwa 4,2 Mrd. USD angezogen, davon 3,7 Mrd. USD im zweiten Monat 2008. Aber große Wachstumsfonds haben in diesem Jahr Nettoabflüsse von fast 4 Mrd. USD verzeichnet.

Laut FRC Emerging-Market-Fonds haben im Jahr 2008 Nettozuflüsse in Höhe von 3,6 Milliarden US-Dollar verzeichnet, und natürliche Ressourcen haben Nettozuflüsse in Höhe von etwa 2,3 Milliarden US-Dollar verzeichnet.

-

Janet Levaux ist die leitende Redakteurin von Research; erreiche sie unter jlevaux@researchmag.com.

Mehr laden

Vorheriger Artikel

Dienstprogramme: Wachstumstreiber

Dienstprogramme: Wachstumstreiber

James O. Lykins J.J.B. Hilliard, W.L. Lyons, LLC 502-588-1799 jlykins@hilliard.com Wir empfehlen derzeit American Water Works (AWK), Aqua America (WTR), Artesian Resources (ARTNA) und California Water Service Group (CWT). Die meisten Wasserversorger, die unter unserer Berichterstattung stehen, nur über die Ergebnisse für das vierte Quartal ....

Nächster Artikel

Auf die nächste Ebene

Auf die nächste Ebene

Kurz nach Scott Romine durch Er wurde im Mai als Chief Executive Officer von National Planning Corp. eingestellt und führte eine mit Spannung erwartete Telefonkonferenz mit den 1.250 Beratern des unabhängigen Broker-Dealer durch. Zu ​​ihren wichtigsten Fragen: Was bedeutet das für die Zukunft - eine ganz neue Vision?...

Senden Sie Ihren Kommentar