Building Growth | Andere | 2018

Building Growth

Mitch Germain JMP Securities 212-906-3546 mgermain@jmpsecurities.com

Chambers Street Properties (CSG) meldete ein aktives Q3 mit einem starken Anstieg des Leasingvolumens, Maßnahmen zur Stärkung der Bilanz und einem verbesserten Ausblick für 2013... Wir vermuten, dass die Anhebung der Guidance, die zu einem Anstieg um zwei Cent gegenüber dem Midpoint führte, auf eine beschleunigte Leasingaktivität nach einer Expansion von 50 Basispunkten (bps) auf den Vermietungsgrad des Portfolios zurückzuführen ist.

Verbesserung der Wirtschafts- und Liquiditätsbedingungen in Europa sollte dazu beitragen, Bedenken hinsichtlich der Risikopositionen zu beseitigen (10% des Portfolios). Wir bevorzugen eine aggressivere Ausrichtung des Managements auf das Wachstum, da es den Unternehmen des Unternehmens gelungen ist, attraktive Investitionen zu tätigen, ohne die Rendite zu opfern (7% -Plus).

Der Kernfonds aus dem operativen Geschäft (FFO) lag bei 0,17 USD je Aktie mit JMP / Konsens, trotz eines Rückgangs des Nettobetriebsergebnisses (NOI) von einigen kürzlichen Auszügen. CSG schloss im dritten Quartal Transaktionen im Wert von 60 Millionen US-Dollar ab, darunter ein Lager in Spartanburg, S.C., das den bestehenden Bestand von CSG in dieser Region ergänzt, sowie einen Bürostandort in Dallas, der vollständig an eine Tochtergesellschaft von Humana vermietet ist. Das bisherige Akquisitionsjahr beträgt 240 Millionen US-Dollar...

Das 131-Immobilienportfolio war zum Quartalsende zu 96% vermietet, nach 95,5% im letzten Quartal, da das konsolidierte Betriebsportfolio eine Nettoabsorption von 143.000 Quadratfuß aufweist zum Mietpreis.

Todd M. Thomas, CFA KeyBank Capital Markets Inc. 917-368-2286 tthomas@key.com

[am 6. Januar] DDR Corp. (DDR) lieferte eine erste FFO-Prognose für das Jahr 2014, die zum Halbjahr um 1% unter dem Konsens lag. Die scheinbar glanzlose Prognose halten wir für ungefähr im Rahmen der Erwartungen. Vor dem Hintergrund der in den vergangenen Jahren festgestellten Erfolgsbilanz des Unternehmens vermuten wir, dass sich die erste Prognose des Managements für 2014 als konservativ, wenn auch realistisch, erweisen wird.

Die Wahrscheinlichkeit, dass das Unternehmen tatsächlich Ergebnisse erzielt 2014 wird bei oder über dem oberen Ende der prognostizierten Bandbreiten für FFO je Aktie liegen, und das Wachstum des Netto-Betriebsgewinns (SSNOI) im selben Geschäft überwiegt unseres Erachtens die Wahrscheinlichkeit, dass die Ergebnisse auf den Mittelwert oder darunter fallen werden. Wichtig ist, dass eine stetige Ausführung während des Jahres zu einer Verringerung der Bewertungslücke der Aktie im Vergleich zu ihren Vergleichsunternehmen führen wird.

DDR wird mit einem um 22% bereinigten FFO-Multiple-Discount im Verhältnis zum Sektor gehandelt und Aktien werden mit einer impliziten Kapitalisierungsrate von 7,1% gehandelt Dies ist 80 bps höher als der durchschnittliche implizite Kapitalisierungszinssatz des Sektors und 90 bps höher als der gewichtete durchschnittliche implizite Kapitalisierungszinssatz des REITs. Wir bekräftigen unser Buy-Rating.

Das Management gab Anfang 2014 eine FFO-Prognose von 1,17-1,21 US-Dollar pro Aktie bekannt. Zu den wichtigsten Annahmen für die Gesamtjahresprognose des Managements gehören: NOI-Wachstum im selben Geschäft von 2,5% -3,5%; eine Erhöhung der Leasingquote zum Jahresende um 75 Basispunkte, was zu einer Vermietungsquote von fast 96% führte; Erwerb von erstklassigen Einkaufszentren in Höhe von 250 Millionen US-Dollar; Disposition von $ 200 Millionen von nicht-erstklassigen Einkaufszentren und $ 30 Millionen von nicht einkommensproduzierenden Vermögenswerten; und allgemeine Verwaltungskosten von ca. 5% des Gesamtumsatzes.

Erstens vermuten wir, dass das Unternehmen im Jahr 2014 mehr als 250 Millionen US-Dollar an Neuinvestitionen erhalten wird. Basierend auf den aktuellen Marktbedingungen werden Akquisitionen mit Fremd- und Eigenkapital finanziert Die Kosten dürften sich auf Ertragsbasis erhöhen.

Zweitens ist die Dynamik der Vermietung stabil, und es würde uns nicht überraschen, dass die Mietpreissteigerung für das Kernportfolio von DDR um mehr als 75 Basispunkte steigen würde aus dem Verkauf von Immobilien mit unterdurchschnittlicher Belegung). In der Zwischenzeit können die Erstattungsquoten mehr als erwartet steigen, da die Auslastungsraten steigen, was die NOI-Margen stärker als erwartet erhöhen könnte.

Stetiges Wachstum des Cashflows im Jahr 2013 führt zu einer Dividendenerhöhung von 15% zu Beginn des Jahres. In Verbindung mit der gestrigen Prognose veröffentlichte die DDR eine Dividendenerhöhung von 15%, was einer annualisierten Ausschüttung von 0,62 $ / Aktie entspricht. Die neue Ausschüttungsquote entspricht einer annualisierten Rendite von 4%, im Vergleich zur REIT-gewichteten durchschnittlichen Dividendenrendite von 3,8%. Die bereinigte FFO-Auszahlungsquote für 2014 liegt unterdurchschnittlich bei 59%, verglichen mit 69% für den REIT-gewichteten Durchschnitt, was darauf hindeutet, dass das gesamte Jahr 2014 ein zusätzliches Dividendenplus besteht.

Nathan Isbee Stifel, Nicolaus & Company 443-224-1346 nisbee@stifel.com

Das Hochproduktivitäts-Mall-Portfolio von General Growth Properties (GGP) generiert ein starkes Wachstum, da die Dauerbelegung steigt und die REIT treibt Mieten. GGP sollte auf absehbare Zeit weiterhin überdurchschnittliches Wachstum generieren, da die Nachfrage nach Mietern und das Angebot an hochwertigen Einkaufszentren groß sind.

Während sich die Einzelhandelswelt entwickelt und der Bekleidungs-E-Commerce wächst, werden die Einkaufszentren von GGP eine wichtige Rolle spielen Teil der Omni-Channel-Strategien der meisten Einzelhändler. Darüber hinaus stärkt GGP sein Portfolio durch eine Entwicklungs- / Sanierungspipeline in Höhe von 2,1 Milliarden US-Dollar und strategische Akquisitionen von stark wachsenden Einzelhandelsgeschäften. Wir behalten unser Buy-Rating und unser Kursziel von 23 USD bei, basierend auf einem leichten Abschlag auf unsere NAV-Schätzung von 24 USD bei einem Cap-Satz von 5,5%.

Der Same-Store-NOI stieg im Q4 um 6,2% und im Jahr 2013 um 6,0%. Ende der GGP-Prognose für das Gesamtjahr von 5% bis 6%. Same-store NOI profitierte 2013 von Belegungssteigerungen und Umstellungen von Zeit zu Zeit.

Während sich das NOI-Wachstum im selben Jahr 2014 verlangsamen wird, werden wir mit GGP ein überdurchschnittliches Wachstum von 4% bis 5% erzielen. Der Mieterumsatz stieg in den folgenden 12 Monaten um 3,6% auf 564 USD pro Quadratfuß. Während sich das Umsatzwachstum von 3,8% im dritten Quartal verlangsamte, scheint der Umsatz in Q4 relativ stabil zu sein.

James Sullivan Cowen und Company 646-562-1380 James.sullivan@cowen.com

Kimco Realty (KIM) meldete Q4'13 FFO pro Aktie von $ 0,33, was unserer und der Schätzung der Street entsprach. Das Management hat seinen FFO pro Aktie für 2014 von 1,38 USD beibehalten. Die operative Entwicklung war sehr positiv. Wir behalten unser Outperform-Rating für Kimco bei.

Kimco hat seine FFO-Prognose für das Jahr 2014 von 1,36 bis 1,40 USD beibehalten. Der Mittelkurs von 1,38 USD entspricht unserer Schätzung und 0,01 USD unterhalb der 1,39 USD. Der Leitfaden geht von einem SSNOI-Wachstum im Bereich von 2,5% -3,5% aus, was unserer Annahme von 3,6% im Jahr 2014 entspricht. Der Anstieg des SSNOI um 4,1% in Q4 bietet eine sehr positive Dynamik für das Jahr 2014.

Darüber hinaus stieg die Auslastung im vierten Quartal kontinuierlich über das Portfolio und der für 2014 erwartete zusätzliche Anstieg impliziert ein sich verbesserndes Preisumfeld. Der Leitfaden sieht keine Akquisitionen und Dispositionen vor. Für das Jahr 2014 gehen wir davon aus, dass Kimco ein Nettoakquirer sein wird und Akquisitionen und Dispositionen sich gegenseitig ausgleichen werden.

Kimco meldete für das vierte Quartal ein SSOI-Wachstum von 4,1%. Die Betriebsergebnisse waren mit einer Auslastung von 60 Basispunkten gegenüber Q4'12 stark. Die Ankerauslastung betrug 97,9%, ein Anstieg um 30 Basispunkte im Vergleich zum Vorjahr und die Auslastung der kleinen Geschäfte stieg im selben Zeitraum um 100 Basispunkte. Die Leasingaufschläge lagen im vierten Quartal bei gesunden 5,9%.

R.J. Milligan Raymond James & Associates 800-248-8863

Kimco unterzeichnete im Quartal 618 Mietverträge mit einer Gesamtfläche von 2,3 Millionen Quadratfuss, was einer Steigerung von 20% gegenüber Q4'12 entspricht. trotz einer enttäuschenden Ferienzeit. Die Same-Store-Mietspreads für Neuvermietungen und Erneuerungen stiegen in den USA um 5,9%, was bei Neuvermietungen + 8,2% und bei Erneuerungsvermietungen + 5,2% entsprach.

Wir verzeichnen Mieterverbesserungen (TI) von 23,23 USD pro Quadrat Fuß, eine Reduzierung von Q3 Durchschnitt von 26,95 $, obwohl immer noch von den mittleren bis hohen Teenager, die wir 2011 und Anfang 2012 gesehen (86 nicht-vergleichbare Mietverträge hatten durchschnittliche TIs von $ 35,47 pro Quadratfuß) erhöht.

Während der vierten Quartal kaufte Kimco 14 Einkaufszentren in den USA für $ 247.5 Millionen. Für das Jahr erwarb Kimco 24 Immobilien (darunter sechs Immobilien aus bestehenden Joint Ventures) für rund 675 Millionen US-Dollar.

Auf der Dispositionsseite verkaufte Kimco im vierten Quartal auch Anteile an 14 Immobilien (acht hundertprozentige und sechs nicht konsolidierte Joint Ventures) ) für 192 Millionen Dollar mit einem Anteil von Kimco an den Erlösen von 93,6 Millionen Dollar. Für das Jahr verkaufte Kimco 35 Immobilien (23 100% und 12 unkonsolidierte) für rund $ 350 Millionen, wobei Kimco einen Erlösanteil von rund $ 180 Millionen erhielt.

Wir erwarten, dass Kimco auch weiterhin qualitativ hochwertigere Joint-Venture-Immobilien zu attraktiven Konditionen auswählen wird Preisgestaltung; Zu diesem Zweck kaufte die Gesellschaft nach dem Quartalsende die restlichen 89% an drei Joint-Venture-Immobilien.

John Roberts Hilliard Lyons jmroberts@hilliard.com 502-588-1165

Das Management der LTC Properties Inc. (LTC) behielt seine FFO-Prognose je Aktie für 2013 bei 2,35 USD bis 2,37 USD je Aktie von allen der jüngsten Investitionen. Wir sind jetzt in der Mitte dieser Spanne, da wir unsere G & A-Zahlen um 1,2 Millionen Dollar aufstocken, um eine Reserve für ihre kürzlich getätigten 141 Millionen Dollar zu bilden. Wir passen unsere FFO-Schätzung für 2014 um drei Cent auf 2,69 Dollar pro Aktie an.

Das Management hat sehr attraktive Schulden aufgenommen und Kapital zu einem äußerst günstigen Zeitpunkt aufgenommen, so dass es in einer hervorragenden Position ist, Akquisitionen zu nutzen Kommen Sie mit.

Wir schätzen die Vorteile von LTC gegenüber seinen größeren Mitbewerbern aufgrund der grundlegenden Fähigkeit kleiner gezielter Transaktionen mit höherer Rendite, die sich wirklich auf das Endergebnis des Unternehmens auswirken.

Das sind Transaktionen, bei denen es viel weniger gibt Wettbewerb, da sie kaum die Nadel für die größeren Unternehmen bewegen. Die Transaktionen, die bereits im laufenden Quartal abgeschlossen wurden, sind sehr bezeichnend für eine solche Transaktion.

Die jüngsten Schuldenübernahmen sind im aktuellen Umfeld sehr attraktiv und stellen attraktive Renditen dar.

Wir behalten unsere Erwartung für die Gesamtübernahmen für 2014 mit knapp 100 Millionen US-Dollar. Für das Gesamtjahr bedeutet dies einen FFO von 2,36 US-Dollar im Jahr 2013 und einen Schätzwert für das Jahr 2014 von 2,69 US-Dollar pro Aktie, obwohl diese Zahl sehr konservativ sein wird, wenn das Unternehmen ähnliche Investitionen wie 2013 tätigt. Milligan

Raymond James & Associates 800-248-8863 Wir halten an unserer Outperform-Bewertung für National Retail Properties Inc. (NNN) fest. Wir sind angesichts der längerfristigen Mietverträge und der historischen Underperformance bei steigenden Zinssätzen weiterhin vorsichtig bei Net-Lease-Namen, haben jedoch weniger Bedenken, dass kurzfristig steigende Zinsen einen größeren Gegenwind darstellen. Wir glauben, dass die disziplinierte Strategie von National, sich auf außerbörsliche Akquisitionen (höhere Kapitalisierungszinsen) und den Zugang zu billigem Kapital zu konzentrieren, das Ertragswachstum weiter vorantreiben wird.

National hat noch nicht an den bedeutenden M & A-Aktivitäten im Net-Lease teilgenommen Im Laufe des vergangenen Jahres hat sich die Bank jedoch diszipliniert verhalten, was unserer Ansicht nach langfristigen Mehrwert für die Aktionäre schaffen wird.

Der nationale Fokus liegt weiterhin auf den Einzelhandelsflächen (im Gegensatz zu Büro, Industrie, Verteilung), die nicht bewertete oder unter Investment Grade bewertete Mieter verfolgt, deren Mietverträge Mieterhöhungen (gegenüber flachen Investment-Grade-Leases) und attraktive Einstiegsrenditen umfassen, und weiterhin Immobilien zeichnen (im Gegensatz zu finanzierten Transaktionen, die sich positiv auf die Erträge auswirken können) , werden aber zu signifikanten Aufschlägen auf den NAV gekauft.

Wir erhöhen unsere Prognose für 2013 FFO pro Aktie auf 1,91 USD von 1,90 USD, zuvor um den 3Q-Wert widerzuspiegeln. Wir halten unsere Schätzungen für den FFO je Aktie für 2014 und 2015 von 2,03 US-Dollar bzw. 2,13 US-Dollar aufrecht.

Simon Yarmak, CFA

Stifel, Nicolaus & Company Inc. 443-224-1345 yarmaks @ stifel. com Die Deal-Pipeline von NNN bleibt robust, und das Unternehmen maximiert weiterhin seine niedrigen Kapitalkosten... Die Akquisitions-Guidance für 2014 beläuft sich auf $ 300 Millionen bei einer niedrigen Rendite von 7,0%. Die Pipeline ist mehr Back-End-geladen.

NNN versucht auch, ein mittelständisches Unternehmen zu erhalten, um das Wachstum pro Aktie in den kommenden Jahren zu maximieren... Wir denken, dass NNN dies dank seiner langjährigen Erfolgsbilanz tun kann Dies führte zu einem exzellenten Kapitalzugang und zu sehr niedrigen Fremdkapitalkosten.

Im dritten Quartal erwarb NNN 35 Immobilien für 90 Millionen US-Dollar zu einem Kapitalisierungszinssatz von 7,7%. Vertragliche Mieterhöhungen könnten zu Renditen von 9,0% führen. Seit Jahresbeginn hat das Unternehmen 570 Millionen US-Dollar bei einer Obergrenze von 7,9% mit jährlichen Bodenwellen von 1,5% bis 2,0% erworben.

Paul E. Adornato, CFA

BMO Capital Markets Corp. 212-885- 4170 paul.adornato@bmo.com Wir schätzen das Geschäftsmodell und das Wachstumspotenzial von WP Carey (WPC) weiterhin positiv ein, da sich das Unternehmen dem Abschluss der Übernahme seines nicht börsennotierten REIT, Corporate Property Associates, nähert 16. Wir schätzen die Asset-Management-Abteilung von WPC, da sie eine ziemlich einzigartige Plattform bietet, über die das Unternehmen externes Wachstum mit dem Eigenkapital einzelner Investoren finanzieren und gleichzeitig die Erträge durch mehrere Gebührenströme steigern kann.

Eine wichtige Überlegung ist, dass WPC selbstberatend ist und das Vermögensverwaltungsgeschäft den WPC-Aktionären zugute kommt, nicht einem externen Berater.

Wir glauben, dass REIT-engagierte Investoren ihre Bleistifte auf dem aufstrebenden Netzleasingsektor, WPC, weiter ausbauen Record, Konsistenz und differenziertes Geschäft werden im Vergleich zu Mitbewerbern vorteilhaft sein.

Im Anschluss an das Q3 schloss WPC rund $ 512 Millionen an Investitionen, einschließlich $ 409 Millionen im Namen der nicht gehandelten REITs (unsere vorherige Schätzung nahm Q4 Akquisitionen von $ 300 Million.). Wir glauben, dass ein verstärktes institutionelles Engagement zu einer steigenden Nachfrage nach Aktien führen könnte. Auf den aktuellen Niveaus handelt WPC 13,7 mal 2014 AFFO, ein 26% Rabatt auf den REIT Universum Durchschnitt von 18,4 mal. Unser $ 74-Ziel geht von einem 16.6-fachen 2014 AFFO-Multiple aus, immer noch 10% Rabatt auf das REIT-Universum. Die Aktie bietet eine aktuelle Rendite von 5,7% (nach der CPA 16-Fusion 3,5% oder 5,8%) und liegt damit deutlich über dem REIT-Durchschnitt.

Daniel P. Donlan

Ladenburg Thalman 212-409-2056 ddonlan@ladenburg.com Bei der Aktualisierung unseres Modells für die anstehende Fusion von WP Carey mit nicht-gehandelten REIT-CPA: 16 sehen wir mehrere Gründe dafür, dass WPCs Multiple im Verhältnis zu seinen Nettomiet-Peers und dem durchschnittlichen REIT

von wächst In Bezug auf die Ertragsqualität sehen wir, dass WPC nur 6% - 7% seines zukünftigen AFFO pro Aktie aus dem Investment Managementgeschäft gegenüber seinem vorherigen Durchschnitt von 10% -15% seit dem Closing der CPA generiert. 2012.

Angesichts der Tatsache, dass Anleger tendenziell höhere Renditen als die Gebührenströme erzielen, sollte dies aus unserer Sicht zu einem besseren Multiple für den REIT führen.

Ebenso die Differenz zwischen dem FFO pro Aktie des REIT und AFFO Pro Aktie sollte sich deutlich verkleinern... Aus Sicht von Größe und Liquidität sollte die Marktkapitalisierung von WPC von 4 Milliarden Dollar auf über 6 Milliarden Dollar steigen Der Streubesitz des REITs dürfte von derzeit 58 Millionen um 50% auf rund 88 Millionen Aktien steigen - beides könnte zu einem erhöhten Interesse institutioneller Investoren führen.

Schließlich erwarten wir aus Sicht der Modellierung die zukünftige Offenlegung von WPC viel sauberer, da der derzeitige 18,5% -Anteil des REIT an CPA: 16 die konsolidierten Finanzdaten übermäßig komplex macht.

Daher glauben wir, dass Anleger, die sich entschieden haben, den Namen aufgrund seiner Komplexität zu ignorieren, sich aufwärmen könnten die Geschichte in den kommenden Monaten. Wir wiederholen unsere Kaufempfehlung.

Mehr laden

Vorheriger Artikel

MIB: Lebenserwartung 3,4% im September

MIB: Lebenserwartung 3,4% im September

Die Anwendungstätigkeit für die einzeln übernommene Lebensversicherung fiel im September um 3,4% gegenüber dem Vorjahr. Der Befund kommt nach drei Monaten der jährlichen Expansion. Die MIB Group Inc., Braintree Mass., Hat neue Lebensaktivitätsdaten in einer Analyse der Verwendung von MIB-Datenbanken von US-Lebensversicherern veröffentlicht, um individuell gezeichnetes Leben zu überprüfen Anwendungen....

Nächster Artikel

Probleme beim Vergleich von VA- und FIA-Fahrern? Testen Sie dieses Tool

Probleme beim Vergleich von VA- und FIA-Fahrern? Testen Sie dieses Tool

Mit so vielen Annuitäten Auf dem Markt, der eine Vielzahl von Fahrern und beweglichen Teilen bietet, kann es schwierig sein, Produkte und Fahrer zu vergleichen. Für diesen Zweck stehen Tools zur Produktbewertung zur Verfügung, die ihren wirtschaftlichen Nutzen, insbesondere in Bezug auf variable oder feste Indexierung, demonstrieren Annuitäten können schwierig sein....

Senden Sie Ihren Kommentar